Erinnerung, sprich (III)

„ ­–) : ‚Nòch I offenes Wort Dän : hat nicht Dein FREUD die ‚wilde‘, oder auch die ‚LaienAnalyse‘, imgrunde verurteilt? Und so was Ähnliches stellsDu doch hier an: ?‘“

Jörg Drews formulierte in seinen Notizen zur Lektüre von „Zettel’s Traum“, die im nächsten „Bargfelder Boten“ ausführlich nachzulesen sein werden: „Per Psychoanalyse kommen auch die Deuter in die psychoanalytische Hölle: ein Riesen-Karussel!“

Ja, Küchenpsychologische Untersuchungen oder gar Selbstanalysen anzustregen, ist riskant. Aber in welche aussichtslose Situation hatte ich mich als „Arno-Schmidt-Stipendiat“ da in Cordingen eigentlich begeben?

Nun saß ich zwar nicht direkt in Bargfeld – aber in Wahrheit gar nicht so weit davon entfernt, in einer noch dazu nur unwesentlich von Schmidts berüchtigter „Hundehütte“ zu unterscheidenden Klause, mitten auf dem platten Land. Es gab nicht einmal eine Kneipe in Cordingen ­– oder sagen wir so: Alles, was dem entfernt ähnelte, betrat man lieber gar nicht erst, um nicht in einer jähen Tiefendepressionen zu versinken.

Weiterlesen